Dienstag, 14. Mai 2013

Krabbeldecke mit Ente für Xaver...

Wer meinen Blogeintrag von letzter Woche gelesen hat, der/ die wird sich bereits ein Schmunzeln ob meiner vier (4!) kaputten Nähmaschinen nicht verkniffen haben. Als dann am Wochenende auch noch meine Overlock angefangen hat deutlich überproportional viel Stuss zusammenzunähen, hat mich allein meine ungläubige Fassungslosigkeit davor bewahrt den ganzen Sch*** einfach aus dem Fenster zu schmeißen und nur noch zu heulen. Ich hoffe doch stark, dass mein neues, großes, schönes und vor allem ganzallein eigenes Nähzimmer kein mieses Nähkarma aufweist ;-)

Nachdem sich mein Zorn den Sonntag über ein wenig abkühlen konnte, bin ich also gestern mit fünf (5!) Maschinen nach Giessen getuckert, um mir sagen zu lassen, woran es hängt und wieviel die Reparatur kosten würde. Die zwei wichtigsten habe ich da gelassen zum Reparieren. Die Overlock müsse nur anders eingestellt werden habe ich mir sagen lassen. Das werde ich dann heute mal versuchen. Die kleinste Maschine arbeitet teilweise unsauber. Aber da ich sie eigentlich sowieso nur noch fürs applizieren nutzen will, kann ich mich damit arrangieren, denn das sollte sie noch hinbekommen. Da steckt viel Technik drin, weshalb die Reparatur nicht billig wäre. Für etwas weniger Anspruch ist sie auch immer noch okay. Ich mag aber halt gern exakte Arbeiten. Vielleicht könnte ich ja auch drüber nachdenken sie irgendwann abzustoßen und mir eine neue, größere, bessere zu holen. Ach, hätte ich mich doch gestern bloß nicht von der Verkäuferin "nur mal so zum gucken" an diese 3000€-Bernina setzen lassen. Ja und die letzte alte Pfaff muss erst mal warten. Da ich im Prinzip auf sie verzichten kann, parke ich sie erstmal in einer Ecke und überlege dann, ob ich sie irgendwann reparieren lasse, verkaufe oder irgendwann einfach in die Lahn werfe - haha, Spass! Blödes Ding!

Da ich also zuletzt nix fertig genäht habe nähen konnte, aber trotzdem Bock auf bloggen habe, gibts jetzt was aus der Dose.
Im Winter wurde bei mir eine Krabbeldecke für den kleinen Xaver bestellt. Im Prinzip meine "Wiese mit Tieren" nur ein bisschen andere Farben und eine Ente an Stelle eines Frosches waren gewünscht.

Wie immer gibts die verschiedenen Elemente zum Anfassen oder Annuckeln (Sonne, Blätter, Häkelblumen) sowie die Äpfel die Baby vom Baum pflücken, untersuchen und/ oder auf die Wiese kletten kann. Dazu natürlich Le-Mimi-typische bunte Farben. Und zu guter Letzt sind meine Decken seit einiger Zeit doppelt dick gefüttert, dass Babys Boden immer warm und weich ist, egal welcher Untergrund drunter ist. 


Dieses Mal habe ich beim Fotographieren auch an die Äpfel gedacht ;-) 


Dafür sehe ich gerade, dass ich die Häkelblumen ein wenig unglücklich abgelichtet habe. In echt sehen sie top aus. Hier hängt die eine leider ein bisschen runter. Naja, ein Krabbeldecke steht ja auch die wenigste Zeit senkrecht.

DDDDecke (3D-Decke;-) 

Und das Ganze mal aus Baby-mit erhobenem Köpfchen-Perspektive:


Dem Kleinen gefällts jedenfalls und so freut sich die Künstlerin :-)

Dieser Blogeintrag ist verlinkt zu creadienstag, link your stuff und heute mal zu Meitlisache. Dort gibts jeden Dienstag viele kreative Ideen zu bewundern. Klicken lohnt sich.

Eine wunderschöne Woche wünscht
Eure Isa 


Kommentare:

  1. Hallo,

    WOW


    ..........ist die Decke schön!!!!!!!!!! Ich bin schwer beeindruckt!!!

    LG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  2. Oho, das muss dir erst mal jemand nachmachen; fünf Nähmaschinen und alle kaputt... Kommt auch nicht alle Tage vor. Ist auch besser so!
    Die Decke ist ein Traum!
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die ist der Hammer! Und wieviel Arbeit du dir gemacht hast. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, sie ist wunderschön!
    lg Carina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja der Wahnsinn!!!! Was für eine wunderwunderschöne Decke....da steckt ja jede Menge Arbeit und vor allem ganz viel Liebe zum Detail drin!!!! Super! Super! Super! Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  5. wow ich bin echt ganz verliebt in diese wunderschöne dateilreiche und mit soviel liebe gestaltete decke. Ganz ganz toll!!

    GLG Marina

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn! Die Decke ist unbeschreiblich schön! Diese Details...ich bin ganz baff, wie man estwas so tolles zaubern kann!

    LG
    Merline

    AntwortenLöschen
  7. Wow, eine tolle Decke!
    Und pass auf die alten und robusten Maschinen würde ich als erstes reparieren lassen, die nähen nämlich dann auf immer und ewigs. Hier werkelt auch eine über 30 Jahre alte Pfaff besser als meine teure Bernina :-(.

    AntwortenLöschen